diekonz.

Rostock Albert-Schulz-Haus

Das Albert-Schulz-Haus in Rostock liegt an der Doberaner Straße in direkter Nachbarschaft zur historischen Altsadt. 1905 erbaut war dies repräsentative Jugendstilhaus stets ein Ort der Kommunikation. Bauherrin war die Mecklenburgische Volkszeitung. Im Erdgeschoss befand sich die Volksbuchhandlung. Die heutigen Forumsflächen wurden 1907 nach Erwerb einer modernen Rotationsmaschine als Druckereigebäude errichtet.

Nach unserer Enteignung im Jahr 1933 nutzten die Nationalsozialisten das Gebäude für ihre Publikationen. 1952 erschien dann an diesem Ort die Ostseezeitung. 1997 wurde das Albert-Schulz-Haus von Grund auf saniert.

Das Albert-Schulz-Haus bietet Ihnen an geschichtsträchtigem Ort ein modernes Forum für Besprechungen, Seminare und Tagungen, kulturelle Veranstaltungen, Empfänge oder private Feiern. Seine Gestaltung durch die Deutschen Werkstätten Hellerau und die modernen Konferenzmöbel aus dem Hause Wilkhahn werden kaum einen Wunsch offen lassen.

Für Planung und Durchführung ihrer Veranstaltungen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter vor Ort kompetent zur Seite. Sie richten die Galerie nach ihren Vorstellungen ein.

Ausstattung

Flexible Bestuhlung für bis zu 50 Personen auf 80 qm und einem angeschlossene Gruppen- und Besprechungsraum / WC / Küche.

Auf Anfrage: Leinwand, Redepult, Präsentationstisch.

Catering

Wir können ihnen keine eigenen Cateringangebote machen. Unser Ansprechpartner vor Ort ist ihnen aber gerne mit Ratschlägen behilflich.

Anreise

Anreise mit dem Auto: Etwa 15 Minuten zu den Autobahnanschlüssen der A19 bzw. A20. Direkt am Haus stehen in einem öffentlichen Parkhaus Parkplätze zur Verfügung. 150 m entfernt befindet sich das Forum im Albert-Schulz-Haus.

Anreise per Bahn: Ca. 20 Minuten zu Fuß vom Hauptbahnhof.